Neujahrsempfang 2018 des Kulturvereins mit Ministerin Stefanie Drese

Auf unserem Neujahrsempfang am 17. Februar wurde allen Mitgliedern herzlich für ihr ehrenamtliches Engagement gedankt. Unser Vereinsvorsitzende Andreas Elmer hatte vorher auf der Jahresversammlung des Vereins den Rechenschaftsbericht über die Aktivitäten und Finanzen verlesen.

Alle Anwesenden waren aufgefordert worden, neue Ideen zu äußern. Auch Meinungen über gut gelungene Aktivitäten und Verbesserungsvorschläge sind willkommen. Neu ist, dass Dietmar Krause in den Vorstand gewählt wurde und dafür Kirstin Schildt aus dem Vorstand ausschied. Ihr wurde für die geleistete Arbeit gedankt. Nach dem Sitzungsteil und Rechenschaftsbericht wollten wir die Kultur auf dem Neujahrsempfang genießen. Das gemeinsame Fest mit dem schönen Essen ist stets eine sehr schöne Geste des Dankes. Dankbarkeit kann man gar nicht oft genug ausdrücken.

Wir luden auch unsere Schirmherrin der Obstarche, Frau Ministerin Stefanie Drese, zum Neujahrsempfang als Ehrengast ein. Frau Drese lernte bereits im Jahr 2016 unser Obstarche-Projekt kennen und ließ sich die damals neu angelegte Streuobstwiese Garten Eden zeigen. Sie pflanzte im Jahr 2017 ihren Patenobstbaum der Sorte Roter Krieger und ist seitdem unsere Schirmherrin. Frau Drese signalisierte, dass sie uns zukünftig bei unserer Öffentlichkeitsarbeit unterstützen wird und unser vorbildliches Projekt bekannter machen möchte. Auf dem Neujahrsempfang lernte sie die Persönlichkeiten der Obstarche und unseres Kulturvereins sowie der Freiwilligen Feuerwehr Reddelich besser kennen. Sie bedankt sich im Nachgang des Neujahrsempfanges für die interessanten Gespräche und die herzliche Gastlichkeit der Reddelicher. Wir danken Frau Drese für Ihren Besuch und möchten Sie auch gerne auf unserem Apfelfest am 29. September 2018 wieder in Reddelich begrüßen.

Die musikalische Untermalung des Abends mit Livemusik war sehr schön. Das von der Firma Hackendahl bereitete Buffet mit Nachspeise war sehr gut und reichhaltig. Wir plauderten und lachten und waren einfach nur fröhlich. Danke an alle Anwesenden für den wunderbaren Abend.