25. Januar 2015 plattdeutscher Nachmittag

Zum 200. Geburtstag von John Brinkmann stellte ein, an der plattdeutschen Sprache interessiertes Trio aus Bad Doberan ein anspruchsvolles Nachmittagsprogramm zusammen. Dieses offerierten sie dem Publikum aus Reddelich und Umgebung im Januar in der Reddelicher Bauernscheune.

John BrinkmannJohn Brinckman – 1814 in Rostock geboren

Jeder Doberaner kennt die John-Brinckman-Straße auf dem Buchenberg. Doch wer war der Herr, dem man einen Straßennamen widmete? Neben Fritz Reuter und Klaus Groth einer der bedeutensten Literaten seiner Zeit in Mecklenburg.

Das war es den drei Herren H.-J. Witte, F. Pieplow und J. Lange, zum Teil Lehrern des Doberaner Gymnasiums, wert, anläßlich des 200. Geburtstages von John Brinckman ein Programm zusammenzustellen, welches uns die Werke des Schriftstellers wieder in Erinnerung bringen sollte.

Am 25. Januar 2015, um 15:00 Uhr luden wir alle Interessenten bei Kaffee und Kuchen zu einer amüsanten Lesung aus den Werken Brinckmans “Peter Lurenz bi Abukir“ und „Kasper-Ohm un ick“ ein.

Ganz gespannt, um nicht zu sagen angespannt folgte das Publikum den Worten der Vortragenden. Besonders dem mit Spaß und Eifer vortragenden Herrn Lange zu folgen war nicht einfach, denn er beherrscht die Sprache Brinckmans perfekt und wer im Publikum konnte das schon von sich behaupten.

Wir danken den drei Akteuren für Ihren Einsatz.

 

Hier noch 3 Schnappschüsse von der Veranstaltung: