845 Jahre Reddelich: Rückblick auf unser Dorffest am 02.07.2022

Tanzgruppe Fantasia am 02.07.2022 auf dem Reddelicher Dorffest

Wir feierten unser Dorffesst in Reddelich bei wunderbarem Sommerwetter auf der Festwiese vorm Gemeindehaus mit viel guter Laune, sehr guter Vorbereitung und mit vielen freundlichen Menschen. Es war eine klasse Stimmung.

Am Freitag, den 01.07.2022 startete unser Dorfest mit dem Volleyballturnier. Hier kämpften gemischte Mannschaften um den Wanderpokal.

Am Samstag schmückten viele Einwohner aus Reddelich ihre Zäune und Häuser mit bunten Luftballons. Der Kulturverein für Reddelich und Brodhagen e.V. und der Verein Feuerwehr Reddelich e.V. organisierten das traditionelle Dorffest zusammen mit vielen Vereinsmitgliedern, Sponsoren und freiwilligen Helfern und Helferinnen.

Los ging es mit dem Festumzug mit historischen und modernen Fahrzeugen, Traktoren, Landmaschinen, Feuerwehr, Mofas usw. Das Bad Doberaner Blasorchester musizierte dazu tolle Blasmusik und saß auf einem der Fahrzeuge des Trosses. Die Eröffnungsrede auf dem Festplatz hielt Andreas Elmer als stellvertretender Bürgermeister, der mit Leib und Seele das Dorffest als Vereinsmitglied und als Koordinator managte. Im Kaffee- und Kuchenzelt wurden wieder die leckeren selbstgebackenen Torten, Kuchen und Kaffee verkauft, die unsere Frauen und Männer gebacken haben. Hier lag schon viele Liebe und Fantasie drin. Edle Zutaten wurden verbacken. Das sahen und schmeckten wir. Der Kuchenbasar ist immer ein besonderer Höhepunkt. Die Einnahmen daraus werden vom Kulturverein wieder in gemeinnützige Projekte für die Menschen unserer Gemeinde verwendet.

Die Kita „Rohrspatzen“ aus Reddelich traten dann auf, sangen fröhliche Lieder. Danke richten wir an die Kinder und die Erzieherinnen. Dann erklangen schottische Klänge mit Dudelsack. Zwei Musikerinnen der Gruppe „Clan MacLanborough Pipes & Drums“ spielten die besondere Musik, die wunderbar zu unserem Dorffest passte. Dann tanzten wieder die Kinder der Tanzgruppe Fantasia mitreißende Tänze und erfreuten das Publikum. Es gab Zuckerwatte, Eis, Crepes, Gegrilltes und Spanferkel mit Sauerkraut, Bier vom Faß, Schorle, Brause. Dies alles konnte auch genossen werden und der Durst konnte gestillt werden. Für alle gab es etwas zu schauen, alte Schulfreunde zu treffen, mit ehemaligen Kollegen und Nachbarn zu lachen und Menschen zu sprechen, die man nur einmal im Jahr auf dem Dorffest sieht. Viele Neuigkeiten wurden ausgetauscht. Bernd Lahl verkaufte die Reddelicher Dorfchronik und alte Ausgaben der Dorfzeitung „Raducle“. Die Tombola wurde veranstaltet. Die drei Hauptgewinne waren ein Spanferkelessen für 25 Personen, ein Outdoor-Spaß und ein großer Brennholzhaufen für den Kamin. Karussels, Pferdewagen, Schießbude und Hüpfburg waren zum sportlichen Vergnügen vorhanden. Um 20 Uhr spielte die „Pegasus Horse Band & DJ Dirk Rath“ Livemusik zum Tanzen. Schöne Schlager wurden gesungen und es machte einfach Spaß zu tanzen oder zuzuschauen. Die Riesenmettwurst von 1,55 Meter Länge sponserte Fleischerei Hackendahl. Sie wurde schließlich für 275 € versteigert. Der Erlös wird zum Kauf der mobilen Waschstation für das Kinder- und Jugendzeltlager der Kinderfeuerwehr verwendet. Die Moderation von Rainer Elmer gefällt uns dabei prima.

Am Sonntag halfen uns 52 freiwillige Helfer beim Müll sammeln und beim Abbau der Zelte, Banner etc. Es ging schnell und es gab einen Brunch für alle Helfer. Alle waren gut gelaunt nach diesem fantastischen Dorffest. Das ist immer ein schöner Ausklang. Danke für Eure aufopferungsvolle Arbeit. Ein Fest vorzubereiten und durchzuführen, geht eben nicht von alleine. Da müssen Viele an einem Strang ziehen. Wir danken auch unseren Gemeindearbeitern für die Mahd der Festwiese und allgemein für ihre Unterstützung.

Hier sehen Sie eine Fotogalerie: