Der Sportfreitag vom Reddelicher Dorffest 2014

Über den traditionellen Auftakt des Dorffestes 2014, dem Volleyballturnier am Freitagabend schreibt Bernd Lahl aus Reddelich:

Wir haben wieder ein Volleyballturnier veranstaltet, das bei vielen Teilnehmern und Zuschauern gut ankam. Steffen Schultz als Organisator hatte eine tolle Idee, Mannschaften aus den Wohngebieten sollten den Kern der Veranstaltung bilden. Mit einigen Unterstützern schaffte er es so, fünf Mannschaften „aus dem Boden zu stampfen“. Aus der Gemeinde traten an: Schaulbarg, Gewerbegebiet, F 105, Brodhagen und Alte Dorfstraße. Gastmannschaften waren die inzwischen fast freundschaftlich verbundenen Freizeitmannschaften „Six Pack“ aus Rerik und aus Schwaan. Pünktlich zum Turnierbeginn wurde der Spielplan durch Absagen über den Haufen geworfen aber schon nach der Eröffnung durch den Bürgermeister ging alles nach neuem Plan reibungslos vonstatten. Das Endspiel war mit dem Einbruch der Dunkelheit trotz Entscheidungssatz abgeschlossen. Wir Organisatoren waren, ehrlich gesagt, doch ein wenig stolz auf uns und wir möchten Steffen Schultz besonders hervorheben und einen Dank aussprechen. Es macht einfach Spaß, in seinem Team mitzuarbeiten.

Ein besonderes Erlebnis war es, dass unsere Gemeinde so viele Mannschaften zusammengestellt hatte. Aus eigenem Erleben kann ich sagen, dass ich tolle Menschen kennenlernte, von denen ich vorher nicht einmal wusste, dass es sie gibt. So spielten alt und jung gemeinsam und hatten ihren Spaß, ohne unbedingt wegen eines Siegeszwanges zu verkrampfen. So gab es in der Mannschaft der F 105 einen Altersunterschied von rund 60 Jahren und alle freuten sich gemeinsam über jeden Punkt, auch wenn es in der Summe mehr hätten sein können.

Natürlich waren die langjährig eingespielten Gastmannschaften nicht zu schlagen. Es wird aber ein gelungener zweiter Startschuss nach dem Familiensportfest sein, die Dorfgemeinschaft bei Sport, Spiel und Unterhaltung weiter zusammenzuschweißen. Die Teilnehmer waren einhellig der Meinung, dass dies nur ein Anfang gewesen ist. Von manchem Aktiven des Abends wurde eine Revanche gefordert, da durch den Turniermodus nicht alle Mannschaften der Gemeinde gegeneinander antreten konnten. Die Organisatoren des Turniers würden sofort bereitstehen – wir werden sehen. Alles ist machbar und kostet nur den guten Willen!

Die Ergebnisliste sieht so aus:
1. Platz: Six Pack Rerik
2. Platz: Schwaan
3. Platz: Brodhagen
4. Platz: Gewerbegebiet
5. Platz: Alte Dorfstrasse
6. Platz: Schaulbarg
7. Platz: F 105

Eine Auswahl von Bildern, die dort fotografiert wurden, möchten wir Ihnen nicht vorenthalten: