Dorffestrückblick 2015

Nach einem erfolgreich absolvierten Volleyballturnier am Freitag Abend, organisiert vom Feuerwehrverein, haben wir am Samstag, den 4. Juli 2015 unser alljährliches Dorffest durchgeführt.

Dank guter und intensiver Vorbereitung unter Mitwirkung vieler ehrenamtlicher Helfer und natürlich Dank der vielen Spenden und Zuwendungen konnte unser Kulturverein unter Regie von Andreas Elmer in enger Zusammenarbeit mit dem Feuerwehrverein wieder ein vielfältiges Programm auf die Beine stellen.

Alljährlich nutzen und schätzen viele Mitbewohner und Gäste die lockere Atmosphäre unserer traditionellen Feierlichkeit und wollen sie nicht versäumen, sodass trotz vieler anderer regionaler Veranstaltungen wieder viele Menschen dabei waren. Anfangs erwiesen sich als zweifellos besonders schweißtreibend die tollen musikalischen und tänzerischen Darbietungen der „Krabben“ des Doberaner Karnevalvereins, der Tanzgruppe Fantasia aus Wismar und der Linedancer aus Bad Doberan, denn nachmittags herrschten auf dem Festplatz hochsommerliche Temperaturen, die allen Gästen und Mitwirkenden durchaus zu schaffen machten.

Doch ließen wir es uns nicht nehmen, die neueste Ausgabe der Raducle durch Bernd Lahl anzubieten, an der Schießbude durch Heinz Schultz den Schützenkönig zu ermitteln, Kinder zu schminken und sich auf der Hüpfburg auszutoben. Dank der vielseitigen kulinarischen Versorgung mit hausgemachtem Eis, mit Fisch- und Fleischspezialitäten sowie dem großen Getränkeangebot auf zwei Bierwagen konnte ein jeder das passende für sich finden. Im Kaffeezelt gab es die leckersten Kuchen und Torten unserer einheimischen Hobbybäckerinnen nicht nur zu bewundern. Das tüchtige Kuchenteam brachte die Köstlichkeiten voller Elan frisch und flink unter die Leute. Die vorgesehene Prämierung der tollsten Torten fiel aus, da die Jury keine Entscheidung treffen konnte und wollte, angesichts der Vielzahl an Torten und Blechkuchen. Aber an dieser Stelle möchten wir allen Kuchenbäckern für ihren Einsatz danken. Wie fast jedes Jahr wartet ein leeres Kuchenblech noch auf seinen Besitzer.

Die von Petra Schindler und Monika Elmer initiierte, ansehnlich aufgebaute und mit vielen tollen Preisen versehene Tombola fand wieder großen Anklang, alle Lose waren bald restlos verkauft. Der Hauptgewinn, ein lebendes Schwein, ging diesmal an Rainer Elmer.

Am Abend legte DJ Rath dann erst so richtig mit einer bunten Mischung von Superhits los, so dass die Tanzfläche von Jung und Alt immer wieder gut aufgesucht wurde. Natürlich durfte die von Rainer Elmer dargebotene amerikanische Versteigerung nicht fehlen, nach langem hin und her ging die von Hackendahls gesponserte 1,50 m lange Riesenmettwurst für über 200 € weg.

Nächtlicher Höhepunkt war natürlich die sehr professionell aufgeführte Feuershow der Bauchtanzgruppe Oriana-Mystica. Die drei Damen beeindruckten uns mit geschmeidigen, synchronen Bewegungen, schwenkten Leuchten und Fackeln, ließen sogar Feuerreifen um ihre Hüften schwingen! Das ganze geschah bei inzwischen zunehmend auffrischenden Winden und war sicherlich nicht ganz ungefährlich, wurde aber super unter der Anleitung von Dr. Sylvia Kastell beherrscht. Wer mehr über die Tanzgruppe erfahren möchte, die Damen haben auch eine Homepage: www.oriana-mystica.de

Ein frühzeitiges Ende bescherte uns allen das herannahende Gewitter. So fanden sich fast ausgeschlafen am nächsten Morgen ca. 30 Helfer zum Aufräumen und Abbauen, zum Leeren der angefangenen Flaschen und Bierfässer und zum Matjesbrötchen essen.

Allen freiwilligen Helfern und Sponsoren gilt unser großer Dank !!!

Schauen Sie auch auf die Schnappschüsse der diesjährigen Feierlichkeiten:

 

Der Sportfestfreitag:

 

Der Dorffestsamstag