Nachtrag zum Spieleabend zum Jahresausklang 2014

Alles freut sich auf auf den Frühling und das Veranstaltungsjahr 2015 des Kulturvereins ist längst eingeleitet – wen interessiert da noch der Spieleabend vom 29. Dezember 2014?

Na gut, die Frage ist eher rhetorisch gemeint. Die Anwesenden werden sich gerne an einen entspannten Abend in der Reddelicher Bauernscheune zurückerinnern. Für mich gilt das zumindest uneingeschränkt. Ich gebe zu, dass ich vorher mit dem Gedanken gespielt hatte, mich vor den Fernseher zu setzen um mich sinnfrei berieseln zu lassen. Letztlich schwirrte doch die Metapher: „Appetit kommt beim Essen“ in meinem Kopf herum – und so war es dann auch. Ich habe zwar beim Skat nichts gewonnen weil zwei Mitspieler unverschämtes Glück bei der Kartenverteilung hatten und dies auch noch clever für sich nutzten … Glückwunsch! Aber an Erfahrung habe auch ich allemal gewonnen. Mein Zwischenblick an die Rommétische zeigte mir, auch dort wurde weder um „Leben und Tod“ noch um „Haus und Hof“ gespielt.

So lautet mein Fazit dann auch: Wer sich dieses Angebot des Kulturvereins entgehen ließ, ist selbst schuld. In diesem Sinne: Schöne Ostern!