Pro Glasfaseranschluß

Der Kulturverein unterstützt die Deutsche Glasfaser bei ihrer Initiative, die moderne Glasfasertechnologie  in Reddelich zu etablieren und damit einen wichtigen Beitrag für eine attraktive Infrastruktur in unserer Region zu sorgen.

Glasfaseranschluss und  schnelles Internet – warum jetzt mit dabei sein?

Für viele Einwohner unserer Gemeinde bietet sich die exklusive Situation, in absehbarer Zeit durch schnelles Internet an Lebensqualität dazu zu gewinnen.

Der Glasfaseranschluss bis ins Haus wird uns nur befristet kostenlos angeboten!

Um in den Genuss der Vorteile des „FTTH-Glasfasernetzes“ zu gelangen, müssen sich bis zum Stichtag am 16. Dezember 2017 mindestens 40% der Haushalte des ersten Bauabschnitts dafür – das heißt, mit dazu gehörender Beauftragung – entschieden haben.

Diese  Vorteile liegen für uns  z.B. auf der Hand:

  • Wir können mit einem Glasfaseranschluss besser, nämlich ohne nervige Wartezeiten auf den Punkt kommen, können in höchster Bildauflösung surfen, hören und sehen  – und das bereits vom nächsten Jahr an!
  • Wir können einfacher „Face to Face“ mit unseren privaten Ansprechpartnern korrespondieren und wenn nötig, dies auch mit Dienstleistern, Ärzten, Ämtern und Behörden tun.
  • Der Glasfaseranschluss als Grundvoraussetzung trägt zudem zur modernen Aus- und Weiterbildung bei und dient vielen Nutzern zur digitalen beruflichen Kommunikation.
  • Nicht selten vorkommende, schwache Handy-Verbindungen können per WLAN-call optimiert werden.
  • Der Wiederverkaufswert unserer Immobilien erhöht sich sofort!
  • Schnelles Internet ist auch ein wichtiges Kriterium für Wohnraum-suchende Bewerber, Mieter und Gäste.
  • Der Montageaufwand während der Baumaßnahmen ist nicht sonderlich hoch. Es werden keine langen Gräben auf dem Grundstück gezogen, sondern es wird durchörtert – das heißt, der Glasfaseranschluss wird mit moderner Technik und in engster Abstimmung mit dem Eigentümer realisiert.

Nun ja, die neue Technologie zu nutzen wird für diesen oder jenen ggf. ein wenig teurer.

Ich habe aktuell einen VDSL 25-Vertrag mit Telefonflat Festnetz – dieser kostet mich mtl. 39,95 €, also mehr als der Umstieg auf Tarif DG Classic 200, was im Monatsdurchschnitt 37,49€ kostet!

Bei „Nichtgefallen“ bleibt man eben „schlimmstenfalls“ nur bis Ende der Frist bei unserem neuen Anbieter. Dieser hat allerdings bereits beste Referenzen – hat bereits unter Beweis gestellt, dass er es kann! Beispiel: www.glasfaser-grefrath.de

Somit können Unzufriedene nach zweijähriger Schnupperphase ggf. zum langsameren Angebot zurück wechseln. Der Glasfaseranschluss jedoch ist und bleibt installiert!

Das digitales Netzwerk ist offen und dann für weitere Anbieter nutzbar, vergleichbar mit dem Stromnetz. Somit könnte es in zwei Jahren aufgrund der Wettbewerbssituation sogar günstiger für uns werden.

Bitte bedenken Sie bei Ihrer Entscheidung:

  • Das vorhandene Kupferkabel überträgt nur begrenzt die angeforderten Datenmengen und ist bereits völlig ausgelastet.
  • Wir sind mit einer Zusage auch Vorreiter für unsere Nachbarn in Brodhagen, im Reddelicher  Gewerbegebiet und unsere Nachbarn hinter den Bahngleisen, die im nächsten Bauabschnitt mitvernetzt werden können
  • Der Staat wird es so schnell nicht richten, die Telekom ist hier vorerst durch und hat noch viele andere Baustellen…

Schauen Sie in die Zukunft, befragen Sie  Ihre Nachkommen und Kollegen zu diesem Sachverhalt!

Oder kommen Sie doch zur Klärung offener Fragen einfach mittwochs 15 – 19 Uhr  zum direkten Informationsaustausch mit der Deutschen Glasfaser, Treffpunkt Feuerwehrhaus.

Wir können mit Glasfaser Gewinner der Zukunft im ländlichen Gebiet sein – seien Sie mit dabei!

Mit freundlichen Grüßen- Ihr Nachbar und Gemeindebewohner

Torsten Gärtner