26. November 2011, Hans-Peter Hahn mit ostpreußischem Humor

Bereits 2009 hatten wir Hans-Peter Hahn in der Bauernscheune zu Besuch. Zum Artikel
Das positive Echo auf die Veranstaltung mit plattdeutschem Humor damals hat uns bewogen, im November 2011 den Künstler erneut einzuladen.

Hans-Peter HahnWenn bis weit nach Mitternacht der Lorbass beim Marjellchen wacht – Ostpreußischer Humor – mit Hans-Peter Hahn
servierte der Reddelicher Kulturverein am 26.11.2011 in der Reddelicher Bauernscheune. Unter musikalischer Begleitung von Peter Körner fragte Hans-Peter Hahn:

„Was hört man als Antwort, wenn man nach Ostpreußen fragt? – Natürlich: Lorbass … und Marjellchen, du hast dich bekläckert mit´s Jälbe von´s Ei.“

    Ostpreußen ist aber viel mehr:

  • Das sind die seenreichen Masuren,
  • das Land der grünen Wälder,
  • die endlose Bernsteinküste,
  • das sind Elche und die Störche
  • die Trakehner Pferde und
  • vor allem aber die Menschen, ein fleißiger und bodenständiger Menschenschlag, der mit seinem Witz, mit seiner Bedächtigkeit, vor allem aber mit seinem unverwechselbaren Dialekt die Herzen der Menschen erwärmt.

Der Ostpreuße „lässt sich nie nich die Butter vom Brot nehmen“.

Auf der Bühne hört man das Ostpreußische nur noch selten, aber wenn man es hört, dann ruft es ein Schmunzeln und Lachen hervor. Sie hörten bekannte und neue Lieder, denn zusammen mit Peter Körner, der seit 1969 sein musikalischer Begleiter ist, wurden viele Texte von Hans-Peter Hahn vertont.

Es wurde nicht zu viel versprochen. Die ausverkaufte Veranstaltung wurde getragen von ostpreußischem Humor. Hans-Peter Hahn und sein Begleiter Peter Körner sorgten für zahlreiche Lacher, viele Schmunzler und andächtig mitsingendes Publikum. Wir hatten den Eindruck, dass viele Zuschauer in alte Zeiten versetzt wurden und zahlreiche Erinnerungen hoch kamen.

Liebes Publikum, nehmen Sie es den ehrenamtlich tätigen Helfern an solchen Nachmittagen nicht krumm, dass der Kaffee nicht schnell genug fließt und auch eine noch leere Tasse vielleicht übersehen wird. Wir denken, es ist den Helfern hoch anzurechnen, dass sie Ihre knapp bemessene Freizeit in den Dienst des Kulturvereins stellen und dem Publikum einen doch überwiegend netten Nachmittag bescherten.
Vielleich finden Sie sich auf einem der 30 Fotos der Bildergalerie zur Veranstaltung wieder.

Sicher wird es ein Wiedersehen mit Hans-Peter Hahn in Reddelich geben. Er hat noch viel mehr zu bieten. Bis dahin aber wünschen wir ihm, unserem Publikum und den Helfern des Nachmittags eine schöne Vorweihnachtszeit und einen gesunden Jahreswechsel.

Vielleicht sehen wir uns im Januar zum plattdeutschen Nachmittag in der Bauernscheune wieder – Wir würden uns freuen.

Ihr Kulturverein für Reddelich und Brodhagen e.V.

Hier ein kleiner Vorgeschmack auf unsere Bildergalerie zur Veranstaltung:

Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken! Fotos: Klaus Kretschmann