Allgemein

Rückblick auf 8 Arbeitseinsätze in der Obstarche im April/Mai 2019

Hier erfahren Sie mehr.



01.04.2019: Aufruf zur Wahl der Obstarche Reddelich zum UN-Dekade „Projekt des Monats April“

Wir bitten Sie um Unterstützung bei der Wahl unseres Projektes zum Monatsprojekt. Mehr erfahren Sie hier:



Einladung zur Sitzung des Kulturvereins am 07. Mai 2019:

Liebe Bürger und liebe Kulturvereinsmitglieder,Sie sind herzlich zu unserer monatlich stattfindenden Sitzung des Kulturvereins als Gast eingeladen. Wenn Sie Ideen zur Kultur, zu Veranstaltungen oder zum Dorffest etc. haben, dann nehmen Sie einfach an unserer Beratung teil. Wir sind schon sehr gespannt und offen für Neues. Wir freuen uns auf rege Teilnahme. Datum: 07.05.2019Ort: Gemeindehaus […]



26.01.2019: AG Obstarche erhielt Auszeichnung als Projekt der UN-Dekade biologische Vielfalt

Liebe Bürgerinnen und Bürger, wir wurden mit unserem Projekt Obstarche Reddelich als offizieles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet. Die Ehrung wurde von der Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit und von der Präsidentin des Bundesamtes für Naturschutz als Urkunde ausgestellt. Ministerin Stefanie Drese überreichte die hohe Auszeichnung.



Weihnachtsgrüße und Wünsche für 2019 von Ministerin Stefanie Drese, Schirmherrin der Obstarche

Der Bericht dazu steht auf Obstarche-Online. mehr …



Post aus Vechta

Die AG Gemeindechronik hat Post von einem Nachfahren der Familie Baade, den letzten Besitzern der ehemaligen Hufe VIII von Reddelich bekommen:



Spendenaufruf: Spielplatz für Reddelich

Die Reddelicher Kinder wünschen sich einen erneuerten Spielplatz im Konzertgarten. Damit ihr Traum wahr wird, benötigen wir noch tatkräftige finanzielle Unterstützung. Die beiden Schülerinnen Maya und Emiliy machten bereits den Anfang und sammelten 415,- Euro für den neuen Spielplatz. Daher die große Bitte, an alle Reddelicher, Besucher, Gäste sowie Firmen unterstützen Sie unser Projekt „Spielplatz […]



Rückblick: Arbeitseinsatz Obstbäume bewässern am 25., 26. und 27. Mai 2018

Das waren unsere fleißigen Helfer auf den Arbeitseinsätzen: mehr …



Obstarche Reddelich wurde zum offiziellen Erhalter durch den Pomologen-Verein e.V. ernannt

Die Obstarche Reddelich ist seit 14. Mai 2018 offizieller Erhalter im Erhaltungsnetzwerk Obstsortenvielfalt des Pomologen-Vereins e.V. mehr …



Klasse 12B pflanzte ihren Abibaum zur Erinnerung

Was machte die Klasse 12 B in der Obstarche? Lesen Sie hier weiter: mehr …



Wetterrückblick vom 15.01.2017 bis 14.01.2018

Wir haben einen Wetterrückblick erstellt. mehr …



Grünes Klassenzimmer auf Streuobstwiesen entsteht

Wie die Obstarche auch zur Umweltbildung von Kindern (Kindergarten und Schule) beiträgt lesen Sie auf obstarche-reddelich.de: mehr …



Obstarche pflanzte Apfelsorten für Allergiker und Diabetiker

Es gibt viele alte Apfelsorten, die auch gut von Allergikern und Diabetikern vertragen werden. Hier erfahren Sie mehr zu den Sorten für Allergiker und über Sorten für Diabetiker Zu den gesundheitlichen Vorteilen eines Apfels lesen Sie  mehr …



Frohe Wiehnachten un een gesgnetet Nieges Johr!

Ministerin Stefanie Drese möchte die Obstarche auch 2018 als Schirmherrin unterstützten. mehr …



23. November 2017: Een Druwappel ward plant…

Hier können Sie erfahren, wie Wilhelm Feuerhake die plattdeutsche Sprache am Leben erhält. mehr …



Pro Glasfaseranschluß

Der Kulturverein unterstützt die Deutsche Glasfaser bei ihrer Initiative, die moderne Glasfasertechnologie  in Reddelich zu etablieren und damit einen wichtigen Beitrag für eine attraktive Infrastruktur in unserer Region zu sorgen. Glasfaseranschluss und  schnelles Internet – warum jetzt mit dabei sein?



8. November 2017: Obstarche vom Landtag M-V ausgezeichnet

Die Obstarche des Kulturvereins für Reddelich und Brodhagen e.V. wurde auf der Festveranstaltung anlässlich der Verleihung des Umweltpreises 2016/2017 mit einer Urkunde ausgezeichnet. mehr …



Projekt Obstarche: Antwortbrief des Landtages Mecklenburg-Vorpommern zur Bewerbung um den Umweltpreis

Auf die Bewerbung des Kulturvereins für Reddelich und Brodhagen e.V. um den Umweltpreis 2017 des Landtags Mecklenburg-Vorpommern erhielten wir einen Antwortbrief.



Obstarche Reddelich bewirbt sich um den Umweltpreis M-V 2017

Der Kulturverein, als Träger der Reddelicher Obstarche, hat sich für den Umweltpreis 2017 des Landtages M-V beworben. Unterstützt wird Bewerbung durch Stefanie Drese, Landtagsabgeordnete und Ministerin für Soziales, Integration und Gleichstellung sowie durch Sebastian Constien, unser Landrat. mehr: …



Dank allen Helfern

Im Namen des Kulturvereins für Reddelich und Brodhagen möchte ich allen Helfern  und Sponsoren, die zum Gelingen des diesjährigen Jubiläumsfestes beitrugen, herzlich danken! Am 10. Juli 2017 schrieb die OZ  über unser Fest:



Verkauf des ersten Edelbrandes der Obstarche Reddelich auf dem Dorffest am 8. Juli 2017

Wir bieten unseren ersten Edelbrand zur Verkostung und Verkauf auf dem diesjährigen Dorffest an. Weitere Informtionen finden Sie hier:



Bundestagsabgeordneter Frank Junge pflanzte einen Patenobstbaum

Am 15. März 2017 pflanzte Frank Junge, MdB, in Reddelich einen Obstbaum und übernahm die Patenschaft für diesen. mehr …



Gottfried Preuß wurde auf dem Neujahrsempfang 2017 geehrt

Herr Gottfried Preuß aus Reddelich wurde für sein ehrenamtliches Engagement vom Kulturverein für Reddelich und Brodhagen e.V. auf dem Neujahrsempfang am 20. Januar geehrt. Wir möchten auch andere Bürger ermutigen, sich für die Gemeinschaft einzubringen. Sei es für die Kultur, Naturschutz, alte Obstsorten oder Humanitäres. Jedes Ehrenamt ist ohne Bezahlung und unbezahlbar wertvoll. mehr …



Regionalbus Rostock GmbH Sponsor der Obstarche

Am 15.04.2016 wurde die Sitzbank und Thementafel „Die Honigbiene“ von der rebus Regionalbus Rostock GmbH an die Obstarche übergeben. weitere Infos siehe …



Eine neue RADUCLE

Ab sofort steht die Ausgabe 22 der beliebten Dorfzeitung RADUCLE zum Verkauf beim Bäcker, im Salon von Manuela Staker oder ihrem Lieblingsredakteur. Was Sie für 2,50 EURO lesen können, fasst der langjährige Redakteur Bernd Lahl zusammen: